INFORMATION ÜBER DAS VISUM

1. Rechtliche Vorschriften

  • Das Gesetz vom 28.4.2000 über die Ein- und Ausreise, den Aufenthalt von Ausländern in Vietnam;
  • Verordnung Nr. 21/2001/ND-CP vom 28.5.2001 der Regierung zur Konkretisierung und Durchfuehrung des Gesetzes über die Ein- und Ausreise, den Aufenthalt von Ausländern in Vietnam;
  • Anordnung Nr. 04/2002/TTLT/BCA-BNG vom 29.01.2002 des Ministeriums für öffentliche Sicherheit und des Ministeriums fuer Auswärtige Angelegenheiten zur Durchfuehrung der Verordnung Nr. 21/2001/ND-CP vom 28.5.2001 der Regierung zur Durchsetzung des Gesetzes über die Ein- und Ausreise, den Aufenthalt von Ausländern in Vietnam;
  • Anordnung Nr. 01/2007/TTLT/BCA-BNG vom 30.01.2007 des Ministeriums für öffentliche Sicherheit und des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten zur Änderung und Ergänzung der Anordnung Nr. 04/2002/TTLT/BCA-BNG vom 29.01.2002 (zur Durchsetzung des Rundschreibens Nr. 21/2001/ND-CP vom 28.5.2001 der Regierung zur Durchsetzung des Gesetzes über die Ein- und Ausreise, den Aufenthalt von Ausländern in Vietnam);
  • Anordnung Nr. 44/2011/TT-BCA vom 29.06.2011 des Ministeriums für öffentliche Sicherheit über die Erteilung von Genehmigungen für Transit-Ausländer zu Besuch, Reisen in Vietnam.

2. Allgemeine Bestimmungen

  • Ausländer, die in Vietnam einreisen oder aus Vietnam ausreisen, benötigen einen Pass bzw. Passersatz (im folgenden als Pass bezeichnet) und ein von einer staatlich zuständigen Behörde von Vietnam ausgestelltes Visum besitzen, es sei denn, sie sind von der Visumpflicht befreit (Artikel 4 des Gesetzes  über die Ein- und Ausreise, den Aufenthalt von Ausländern in Vietnam). Der Passersatz muss im voraus von der zuständigen Behörde durch den diplomatischen Weg akzeptiert werden;
  • Vietnamesen, die im Ausland ansässig sind, besitzen die für die Ein  und Ausreise gültige und von den zuständigen ausländischen Behörden ausgesgellten Reisepapiere, die amtlich vorausmitgeteilt und von den zuständigen Behörden von Vietnam akzeptiert sind, dürfen dann diese für die Einreise in Vietnam benutzen (Artikel 1 Abs. II Satz a, Verordnung Nr. 04/2002/TTLT/BCA-BNG vom 29.01.2002).

3. Arte und Merkmale von Visum

a. Die Arten:

  • Aufkleber: Visum in Form eines Aufklebers, den direkt in den Pass eingeklebt ist;
  • Zusatzblatt: Visum in Form eines Zusatzblattes zum Pass oder Passersatz.

b. Die Gültigkeit:

  • Visum für eine Ein - und Ausreise (nachfolgend als: "einmaliges Visum" bezeichnet);
  • Visum für mehrere Einreise und Ausreise (nachfolgend als "mehrmaliges Visum" bezeichnet).

c. Die Gültigkeitslänge:

  • Die längste Visumsgültigkeit beträgt nicht mehr als 12 Monate und darf nicht verlängert werden.

d. Visumsbezeichnung:

  • A1: ist ausgestellt für die offiziellen Mitglieder der Delegationen auf Einladung des Zentralkomitees der KPV, der Nationalversammlung, des Staatspräsidenten, der Regierung und für gleichrangige Gäste des Ministers und Vizeministers, Vorsitzende und stellvertr. Vorsitzende der Provinzsvolkskommitees und Stadtskommitees, geltend auch für die mitreisenden Verwandten und Bediensteten;
  • A2: ist ausgestellt für die Mitglieder der ausländischen Vertretungen, geltend auch für die mitreisenden Verwandten und Bediensteten;
  • A3: ist ausgestellt für diejenigen zur Arbeit mit den ausländischen Vertretungen oder zum Besuch von Mitgliedern der ausländischen Vertretungen;
  • B1: ist ausgestellt für die jenigen zur Arbeit mit der Generalstaatsanwaltschaft, mit dem Obersten Volksgericht, mit den Ministerien oder den gleichrangigen Institutionen der Regierung, mit dem Volkskommitee der Provinzen oder Städte, mit der Zentralleitung der Volks oder Massenorganisation;
  • B2: ist ausgestellt für die jenigen, die zur Durchführung eines Investitionsprojektes mit Genehmigung von den staatlich zuständigen Behörden kommen;
  • B3: ist ausgestellt für die jenigen auf Einladung von einen vietnamesischen Unternehmer;
  • B4: ist ausgestellt für die jenigen die für die ausländischen Vertretungen oder Zweigstellen von den wirtschaftlichen, kulturellen und fachlichen Organisationen oder von den Nichtregierungsorganisationen (NGO) mit dem Sitz in Vietnam arbeiten;
  • C1: ist für die Touristen nach Vietnam ausgestellt;8
  • C2: ist für die jenigen nach Vietnam mit einem anderem Zweck ausgestellt;
  • D: ist für die jenigen nach Vietnam, die nicht von einer Organisation oder einer Person von Vietnam eingeladen sind, aber den Wunsch, nicht länger als 15 Tage in Vietnam aufhält, ausgestellt. (Wenden Sie sich bitten an eine Vertretung.) Das Visum D ist nur einmalig (01) und max. 15 Tage vor der Visumsgültigkeitsdatum ausgestellt.

4. Folgende Dokumente müssen bei der vietnamesischen Vertretung eingereicht werden

  • 01 Antragsformular (nach Form) mit Lichtbild;
  • Pass oder Passersatz ; Die noch übrige Pass-Gültigkeit muss mindestens 1 Monat länger als die beantragte Visums-Gültigkeit sein. Bemerkung: Viele Fluggesellschaften verlangen die Pass-Gültigkeitsfrist mit mindestens noch von 6 Monaten;
  • Folgende Dokumente (wenn der Fall ist): Verbalnote des Aussenministeriums oder der diplomatischen Vertretung, des ausländischen Konsulates (für die Besucher des Aussenministeriums); Einreisegenehmigungen (Referenznummer) von der Abteilung für die Ein- u. Ausreise (des Ministeriums für öffentliche Sicherheit), von der Konsularabteilung (des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten) oder vom Amt für Auswärtige Angelegenheiten von Ho-Chi-Minh-Stadt;
  • Visum D: Wenden Sie sich bitten an eine Vertretung  um den konkreten Hinweis!

* Visum als Zusatzblatt: Beim Antrag muss den Grund dafür angegeben werden, warum Sie diese Visumsart brauchen (Siehe bitte die Verordnung für die Ausstellung von Visum als getrenntes Blatt);

* Vietnamesen mit ständigem Aufenthalt im Ausland möchten zum Besuch von Verwandten nach Vietnam reisen, aber besitzen keinen Pass, können dann die von den örtlichen zuständigen Behörden ausgestellten Papiere benutzen, die auch für Ein- und Ausreise gültig sind, und die Form dieser Papiere ist Vietnam durch den diplomatischen Weg amtlich mitgeteilt sind. Unterlagen hierfür sind in Antrag und diese von ausländischen zuständigen Behörden auch für Ein- u. Ausreise gültig ausgestellten Papiere und den Nachweis der letzten Einreise nicht länger als 36 Monate (wenn der Fall ist).

5. Bearbeitungsfrist

  • Für die jenigen mit Referenznummer von der Abteilung für Ein- und Ausreise, von der Konsularabteilung oder vom Amt für Auswärtige Angelegenheiten von Ho-Chi-Minh-Stadt: Die vietnamesische Vertretung erteilt innerhalb von 2 Arbeitstagen ab dem Tag, an dem die vollständigen Unterlagen eingereicht sind;
  • Visum D: Die vietnamesische Vertretung erteilt innerhalb von 3 Tagen ab dem Tag, an dem die vollständigen gültigen Unterlagen (Antrag, Pass und andere Dokumente) eingereicht sind;
  • Für Vietnamesen zum Besuch der Verwandten nach Vietnam mit dem Nachweis über die letzte Einreise in Vietnam vorher nicht länger als 36 Monate: Die vietnamesische Vertretung erteilt von 2 Arbeitstagen ab dem Tag, an dem die vollständigen gültigen Unterlagen (Antrag, Pass und andere Dokumente) eingereicht sind. Bemerkung: Bei dem ersten 1. Besuch der Verwandten muss der Antragsteller sich mit dem in Vietnam Verpflichtungserklärenden in Verbindung setzen, damit dieser die Abteilung für Ein- u. Ausreise um die Genehmigung für die Einreise bittet. Nach der Erhaltung der Genehmigung von der Abteilung für Ein- u. Ausreise wird die vietnamesische Vertretung innerhalb von 2 Arbeitstagen ab dem Tag, an dem die vollständigen gültigen Unterlagen (Antrag, Pass des) eingereicht sind, das Visum erteilen.

6. Wer bekommt ein Visum in Form eines Zusatzblatts(Artikel 3 Abs. 1 Verordnung Nr. 21/2001/ND-CP und Punkt c, Satz 1, Teil II Anordnung Nr. 04/2002/TTLT/BCA-BNG)

Für folgende Personen wird Visum in Form eines Zusatzblatts erteilt:

  • Der Pass hat kein Blatt für das Visum mehr und kann noch nicht erneuert werden;
  • Der Pass ist von einem Land, das noch keine diplomatische, konsulare Beziehung mit Vietnam unterhält;
  • Aus sicherheitlichen oder diplomatischen Gründen;
  • Vietnamesen, die im Ausland ansässig sind, besitzen die für die Ein - und Ausreise gültigen  von den zuständigen ausländischen Behörden ausgesgellten Dokumente, die offiziell für Vietnam durch den diplomatischen Weg vorausmitgeteilt und von den zuständigen Behörden von Vietnam akzeptiert sind.

7. "Flughafenvisum" wird in den folgenden Fällen ausgestellt(Artikel 6 des Gesetzes vom 28.4.2000 über Ein- und Ausreise, Aufenthalt von Ausländern in Vietnam):

  • Zur Trauerfeier der Verwandten, zum Besuch von schwerkranken Verwandten;
  • Von einem Landkommend wo keine vietnamesische diplomatischen konsularen Auslandsvertretungen sind;
  • Als Teilnehmer einer Reisegruppe organisiert von den vietnamesischen Reisebüros;
  • Zur dringlichen Unterstützung für Bauwerke, Projekte; Rettung von schwererkrankten Patienten, von Personen durch Unfall; zur Katastrophenhilfe in Vietnam;
  • Aus anderen dringlichen Gründen.
Các cơ quan thực hiện chức năng lãnh sự của Việt Nam